Seitenanfang

Inhalt

Kinder- und Jugendanwaltschaft

Die Kinder- und Jugendanwaltschaft des Bundes wurde – ergänzend zur gesetzlichen Einrichtung der Kinder- und Jugendanwaltschaft in den Bundesländern, als Stabstelle bei dem für Familien- und Jugendangelegenheiten zuständigen Bundesministerium, nunmehr im Bundesministerium für Familien und Jugend eingerichtet.

Zentrale Aufgaben des Kinder- und Jugendanwalts des Bundes sind allgemein das Engagement für eine kinderfreundlichere Gesellschaft sowie die öffentliche Vertretung des Postulats der gewaltfreien Erziehung.

Zur Verwirklichung dieser Zielsetzungen unternimmt der Kinder- und Jugendanwalt des Bundes eine effektive Zusammenarbeit mit den in Frage kommenden öffentlichen und privaten Stellen, vor allem mit den Kinder- und Jugendanwältinnen und Jugendanwälten der Länder sowie mit den Einrichtungen der öffentlichen und privaten Jugendwohlfahrt.

Der Kinder- und Jugendanwaltschaft des Bundes steht ein „Hotline“-Telefon (0800/240 264) zur Verfügung, das österreichweit zum Nulltarif in Anspruch genommen werden kann.

Kinder- und Jugendliche, aber auch deren Erziehungsberechtigte, erhalten telefonisch, schriftlich oder persönlich (Rechts-)Auskünfte zu Fragen betreffend Jugendschutz, Erziehung, Verselbstständigung, Trennung und Scheidung, Obsorge, Besuchsrecht, Gewalt an Kindern und vielem mehr.

Kontakt

Dr. Ewald Filler
Bundesministerium für Familien und Jugend
Franz Josefs Kai 51
1010 Wien
Hotline: 0800/240 264
Website: www.bmfj.gv.at

zum Seitenanfang